Segelurlaub – Kanarische Inseln

Kommen Sie mit uns und genießen Sie einen wunderbaren Segelurlaub rund um die Kanarischen Inseln. Bei Ihrer Entdeckungsreise der weniger bekannten Seiten der Vulkaninseln erleben Sie jede Menge neuer Abenteuer. Jede Woche erkundet die Bessie Ellen die Inseln Gomera und La Palma und besucht auch die weiter entfernt liegende Insel El Hierro. Alle Reisen, auf denen Sie garantiert die örtliche Tierwelt zu sehen bekommen werden, starten und enden auf Teneriffa.

Aufregendes Segeln – entspannte Abende

Die Inseln liegen am Rande des Passatwindgürtels, der dafür sorgt, dass stets eine steife nordöstliche Brise über den azurblauen Ozean weht. Übernehmen Sie das Steuer oder legen Sie zusammen mit der Besatzung Hand an, hissen Sie die Segel und sehen Sie zu, wie der Wind in die weißen Segel weht. Während die Bessie Ellen über die Wellen gleitet, entspannen Sie sich an Deck und blicken Sie über das Wasser, wo glitzernde fliegende Fische in silbrigen Schwärmen aus den Wellen springen.

Dort draußen haben Sie wirklich das Gefühl, auf hoher See zu sein, und auf den mitunter langen Fahrten zwischen den Inseln kommen Sie Ihrem Traum eines echten Seefahrerabenteuers noch näher. Wie bei allen Fahrten auf der Bessie Ellen möchte unsere Besatzung Sie soweit Sie es wünschen an Deck einbinden, ob beim Steuern, Segelsetzen oder Navigieren. Dabei ist uns aber stets bewusst, dass Sie im hier Urlaub sind und sich vielleicht lieber einfach zurücklehnen und einfach nur genießen möchten. Denken Sie daran, Sie benötigen keine vorherige Segelerfahrung. Machen Sie einfach mit und genießen Sie die Reise.

Nach einem wunderbaren Tag auf See ist es dann Zeit, die Dörfer und Strände an Land zu erkunden. Manchmal organisiert Nikki eine Mahlzeit bei einem Küstenrestaurant an Land. An den meisten Abenden jedoch wird Ihr Koch ein Abendessen an Bord zubereiten, das entweder unten im gemütlichen Saloon oder draußen an Deck unter dem samtenen Nachthimmel serviert wird. Lehnen Sie sich einfach zurück und bewundern Sie den Sternenhimmel, bis Sie müde werden und es Zeit fürs Bett ist.

Wintersonne

Bei unserem letzten Besuch der Kanarischen Inseln hatten wir in sechs Monaten nicht mehr als zwanzig Minuten Regen. Wir können Ihnen also einen sonnigen Urlaub garantieren. Schließlich liegen diese Inseln sehr nah an der Sahara. Bei einer winterlichen Normaltemperatur auf Meereshöhe von 24 Grad und einer Wassertemperatur zwischen 18 und 20 Grad gibt es kein anderes Winterreiseziel, das von Nordeuropa aus so leicht zu erreichen ist.

walking in the Canary islands

Wanderungen und Spaziergänge in den Kanaren

Wunderbares Wandern

Wir nehmen Ihren Urlaub ernst, und wenn Sie auch an Bord segeln und reisen werden, sind wir der Meinung, ein Tag an Land zum Wandern und Erkunden ist hin und wieder eine willkommene Abwechslung. So sehen Sie die Inseln und verschiedene Landschaften oder vertreten sich einfach einen schönen Tag lang die Beine.

Mögliche Spazier- und Wanderausflüge:

Masca, Teneriffa. Sie erwandern die unglaubliche Schlucht von Barranco de Masca und gelangen zu einem versteckten ehemaligen Piratendorf in den Bergen. Heute machen kleine Bauernhöfe, Cafés und traditionelle kanarische Architektur diese Strecke zu einer anstrengenden, aber lohnenden Tagestour. Etwa 4 Stunden.

Caldera Taburiente, La Palma. Auf diesem Tagesausflug laden wir Sie dazu ein, den größten Krater der Welt zu erleben. Am besten fahren Sie selbst mit einem gemieteten Van in die oberen Regionen und an die Schneegrenze. Dann geht es durch Weinhänge und uralte Pinienwälder bis an den imposanten Krater. Dort können Sie dann verweilen oder eine gute Stunde spazieren gehen, bevor Sie den Abstieg nach Santa Cruz de la Palma machen. Diese geschichtsträchtigste aller kanarischen Städte können Sie dann den Abend über entdecken und genießen.

Etwa ein Tag. Sandwiches inklusive.

Valle Gran Rey: Gomera. Das beeindruckende ‚Tal des Großen Königs‘ ist eine fabelhafte Halbtageswanderung für alle, die sich nach Grün sehnen. Freuen Sie sich auf Palmen, Kakteen, Bananenbäume und vieles mehr auf Ihrer Wanderung hinab nach Vueltas. Etwa 3 Stunden.

Garajonay National Park, Gomera: Wer einmal dem Wasser entkommen und sich einen Tag lang in den Hügeln verlieren will, ist in Gomera richtig: Ein Auto zu mieten, ist ganz einfach und die Fahrt die steilen Bergstraßen hinauf bietet einzigartige, überwältigende Ausblicke. Im Regenwald gibt es viele gut markierte Wege für längere Wanderungen sowie kurze Spaziergänge vom Gipfel hinab zum Meer oder oben in den Wolken. Mit etwas Glück hören Sie den Silbo Gomero, eine Pfeifsprache, die es nur auf den Kanarischen Inseln gibt.

Tierwelt

Halten Sie auf den Fahrten zwischen den Inseln nach Walen und Delfinen Ausschau. Täglich begegnen uns Grindwale, an die wir uns sehr nah heranwagen können, ohne sie zu stören. Brydes-Wale und Pottwale sichtet man gelegentlich in den tieferen Gewässern zwischen den Inseln. Tümmler finden eher uns und schwimmen gern unter dem Bugspriet um die Wette.

Gelbschnabelsturmtaucher gibt es auf See in Hülle und Fülle. Wenn Sie an Land sind, versuchen Sie doch einmal, den Wiedehopf mit seiner bunten Federhaube zu entdecken. Auf warmen Steinen sonnen sich viele verschiedene Eidechsen. Das Beste kommt am Schluss: Karettschildkröten und Mantarochen.


Aus The Sunday Times

…die Delfine kamen auf uns zugeschwärmt und wollten mit unserer Bugwelle mitschwimmen. Die Pottwale hingegen ließen sich von uns nicht stören, als wir sie von den Webeleinen herab beobachteten und uns für noch einen besseren Blick sogar auf das Bugspriet legten.”


Einsatzplan der Bessie Ellen 2017/18

Entgehen Sie der Kälte des nächsten Winters und segeln Sie mit uns in sonnigere Gefilde, wenn sich die Bessie Ellen auf den Weg in die Kanaren macht. Erkunden Sie die Vulkaninseln, bewundern Sie die marine Tierwelt, schlemmen Sie die spanische Küche und bewundern Sie einen der klarsten Sternenhimmel Europas.

Bessie Ellen Reiseplan »